Parkversorgung Anfrage

https://ribisl.org/wp-content/uploads/2022/01/Gartenamt_FUF_Kultur_VA_Ostpark_Jan_2022.pdf


——– Weitergeleitete Nachricht ——–

Betreff:Gesprächstermin bzgl. Kulturveranstaltungen im Ostpark 2022
Datum:Thu, 13 Jan 2022 13:58:07 +0100
Von:FUF
An:Gartenamt
Kopie (CC):vorstand (at) parkversorgung.de

Sehr geehrter Herr XXX,

ich wende mich als Vertreter des FUF Kunstvereins an Sie, da Sie mir von Herrn XXXGartenamtsleiterXXX als zuständiger Ansprechpartner genannt worden sind.

Für die Planung eines zeitnah beginnenden Kulturprogramms in Form von verschiedenen miteinander verwobenen Projekten wäre es hilfreich, wenn sich das Gartenamt mit dem Fvfu-uüiUF.e.V. Kunstverein abstimmt. Für den Kunstverein ist interessant, ob die Gartenamtsunterkunft zum Abstellen von Equipment genutzt werden kann und ob wir hier Strom für Veranstaltungen beziehen und die Toilette nutzen können. Ein Schlüssel für den ungenutzen Teil der ehemaligen Gartenamts-Unterkunft wäre also hilfreich dem  zivilgesellschaftlichen Projekt eines Parkhauses mit  Parkversorgung näher zu kommen und den für das ehrenamtliche Engagement benötigten sozialen Organismus zu entwickeln. Der seit 2009 gemeinnützige FUF-Kunstverein verfügt selbstverständlich über eine Haftpflichtversicherung.

Vielleicht können Sie uns auch bereits mitteilen, in welchen Zeitkorridoren die Baustellen im Ostpark stattfinden. So würde die Planung eines kulturellen Rahmenprogramms möglich, mit dem wir mit dem Stadtviertel kommunizieren und engagierte Stadtteilbewohner*innen im Park für Stadtteilentwicklung interessieren und gewinnen wollen. (Siehe Anschreiben an das Gartenamt vom 4.1.2021 im Anhang). Ebenfalls im Anhang eine Zusammenfassung der geplanten Kulturprojekte für das Kasernenviertel mit entsprechenden Links.

Der befreundete Parkhaus Verein möchte den Gebäudebestand im Rahmen von mehreren Terminen mit  Experten untersuchen und benötigt Zutritt zum Gebäude um planen zu können. Der Parkhaus Verein wird sich mit seinen fachlichen Anliegen in einer gesonderten Email an das Gartenamt wenden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns im Rahmen eines Geprächtermines zeitnah über Chancen und Möglichkeiten bezogen auf die Ziele des Entwicklungsgebiets und die dafür notwendigen Strukturen austauschen können. Ich stehe Ihnen hierfür täglich vormittags zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

I.A.

Jakob Friedl

1. Vorstand des gemeinnützigen FUF-Kunstvereins

Förderverein für unter-und überirdische UrbanismusForschung / Fvfu-uüiUF.e.V.

Tel: 0176 97 87 97 27

Liebe Leute,
ich möchte Euch auf verschiedene vom Fvfu-uüiUF.e.V. organisierte Kunst- und Kultur-Projekte im Kasernenviertel aufmerksam machen, bei denen Ihr Euch gerne mit eigenen Ideen einbringen könnt. Die Projekte sind auf der Ribisl.org Webseite skizziert und werden demnächst auf einer eigenen Webseite präsentiert. Die Bewohnerinnen des Kasernenviertels werden über eine monatliche Postwurfsendung über das an verschiedenen Orten stattfindende Kulturprogramm des FUF informiert. Ihr könnt diese Einladung gerne weiterleiten! Interessierte und Inspirierte melden sich bei: verein@europabrunnendeckel.de ….oder rufen an: 0176 97 87 97 27

Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, hat der Fvfu-uüiUF.e.V. Kunstverein in der Guerickestraße 71a “Kaufladen für Erwachsene” einen Experimentier- und Nachbarschaftsraum angemietet, der allen Interessierten als Treffpunkt, Atelier, Experimentier- und Ausstellungsraum, sowie für kleine Veranstaltungen kostenlos zur Verfügung steht. Der Schwerpunkt unserer Arbeit ist handlungsorientierte Kunst und Kultur im Stadtviertel. Das Projekt ist langfristig angelegt. Wenn Ihr Interesse an Raumnutzung habt, dort arbeiten, kochen, ausstellen, spielen oder den Kaufladen ausbauen wollt, meldet Euch, Ihr bekommt dann einen Schlüssel. Hilfe beim Renovieren können wir auch gut gebrauchen. Hier ein Link zum Projekt: https://ribisl.org/kaufladen-fuer-erwachsene/

Ein weiteres vom Kulturrreferat unterstütztes Projekt ist die “Guericke-Gallery”: In den mit Pressspanplatten verschraubten 19 Fensterkästen der Mauer zur ehemaligen Pionierkaserne wird 2022 monatlich eine neue Ausstellung tapeziert. 19 Kästen a 293cm x 135cm. Dafür stehen je 200 € zur Verfügung. Die Technik bleibt den Künstlerinnen überlassen. Der Fvfu-uüiUF.e.V. bemüht sich um Materialsponsoring.  Wir haben zudem einen leistungsfähigen DinA3 Drucker klargemacht, mit dem billiger als im Kopierladen gearbeitet werden kann. Atelierraum zur Vorbereitung steht im benachbarten “Kaufladen für Erwachsene” zur Verfügung. Die Guericke-Gallery kann auch genutzt werden um auf Ausstellungen, Aktionen und Projekte aufmerksam zu machen, die z.B. im Kaufladen auf der PLK, sonstwo oder im öffentlichen Raum stattfinden. Auch Kooperationen mit sozialen Einrichtungen sind denkbar.  Die ersten Ausstellungen befinden sich bereits in Vorbereitung. Erste Infos unter: https://ribisl.org/guericke-gallery/


In Kooperation mit Transition Town, den Bewohnerinnen und anknüpfend an die im ISEK formulierten Entwicklungsziele sind ausgehend vom Kaufladen-Projektraum im Straßenbegleitgrün der Stadtbau und des gemeinnützigen Bauvereins zwischen Guerickestraße und Ostpark und zwischen Ostpark und Alfons Auer Straße an vielen Stellen pflegeextensive Urban Gardening Projekte geplant: Ribisl-Hecken mit Blühstreifen und mehr… Einen Überblick zu den vorgeschlagenen Potenzialflächen findet Ihr hier: https://ribisl.org/ribislhecken-potenzialflaechen-im-kasernenviertel/

Durch das mit den Pflanzungen verbundene ehrenamtliche Engagement werden monatliche Kulturveranstaltungen im Ostpark mit je 300 € querfinanziert. Die Kulturveranstaltungen dienen der sozialen, kulturellen und kulinarischen Parkversorgung. Denkbar sind Konzerte, Lesungen, Performances, Happenings oder einfach nur schöne Sonntage im Park. Wer hat Lust hier selbst zu musizieren, zu performen, zu lesen oder an der kulinarischen Versorgung mitzuwirken – oder kennt jemanden?

All diese Projekte dienen auch dazu die Kulturbaustelle im Ostpark auf den Weg zu bringen für die wir viele helfende Hände, engagierte Köpfe mit Kompetenzen aus verschiedensten Richtungen zusammenbringen wollen. Gemeinsam mit verschiedenen Akteuren, von der OTH, über Vereine und den Stadtteilbewohnerinnen wollen wir die ehemalige Gartenamtsunterkunft im Ostpark zu einem entwicklungsfähigen Parkhaus mit Kiosk, Küche, Dachterrasse und angegliederter öffentlicher Toilette ausbauen und dort eine dauerhafte Kulturbühne etablieren. Es handelt sich hierbei sowohl um ein Architektur- als auch um ein Gemeinwesenprojekt. Umfangreiche Informationen zum Projekt: https://ribisl.org/projektidee-gemeinschaftshaus-ostpark-mit-angegliederter-oeffentlicher-toilette/


Zur Realisierung des Parkhauses und zur Verstetigung der Parkversorgung hat sich kurz vor Weihnachten der Parkhaus-Verein gegründet. Der Verein bezieht sich konkret und ausschließlich auf den Ort des Parkhauses und der vom Verein getragenen Parkversorgung und soll weiter wachsen. Informationen zum Projekt und zum Verein finden sich bald unter: parkversorgung.de


Wenn Ihr Interesse habt oder mehr wissen wollt, meldet Euch! Wenn Ihr Leute kennt, die sich interessieren könnten, leitet diese Einladung weiter! Wir werden alles koordinieren. Es gibt viele Möglichkeiten sich einzubringen und auszuleben!


Viele Grüße

i.A.
Jakob Maulwurf Friedl

  1. Vorstand des gemeinnützigen Fvfu-uüiUF.e.V. – Kunstvereins
    Förderverein für unter-und überirdische UrbanismusForschung
    sprich: “fuüiuf”; kurz “FUF”
    http://europabrunnendeckel.de